Informatikmittelschule IMS-Aufnahmeprüfung
(33)

Informatikmittelschule 2022

Für wen ist die IMS geeignet?

Nachdem die Sekundarstufe I erfolgreich gemeistert wurde, stehen den Schülerinnen und Schülern verschiedene Wege offen, wie sie mit ihrer Ausbildung fortfahren möchten. Wenn bereits ein spezieller Berufs- oder Studienwunsch feststeht, allerdings keine Matura oder direkte Berufslehre angestrebt wird, gibt es in der Schweiz hervorragende Möglichkeiten, seine Ziele trotzdem zu verfolgen.

Sollten Sie mit dem Gedanken spielen, später einmal Informatik studieren zu wollen oder direkt in die IT-Branche einzusteigen, lohnt es sich für Sie, eine Informatikmittelschule (IMS) zu besuchen. Was Sie dort erwarten und wie der Ausbildungsweg dort aussieht, stellen wir Ihnen nachfolgend näher vor. So fällt es Ihnen eventuell leichter zu entscheiden, wie es nach der Sekundarstufe I für Sie weitergehen wird.

Ausbildungsinhalt und -dauer

Die IMS knüpft an die 3. Klasse der Sekundarschule an. Dabei wird nicht nur Informatikwissen vermittelt, sondern mit Wirtschaftswissen, Mathematik und Sprachen kombiniert, sodass eine umfassende Allgemeinbildung mit Fachwissen gelehrt wird. Der Lehrplan beinhaltet in der Regel folgende Fächer und achtet auf einen praxisbezogenen Lernstoff:

Berufsorientierte Fächer: Informatik, Lern- und Arbeitstechnik, interdisziplinäre Projektarbeit

Grundlagenfächer: Deutsch, Englisch, Französisch, Mathematik

Schwerpunktfächer: Finanz- und Rechnungswesen, Wirtschaft und Recht

Ergänzungsfächer: Geschichte und Politik, Technik und Umwelt, Sport

Die Ausbildungsdauer beträgt 4 Jahre. Dabei umfasst das letzte Jahr ein Betriebspraktikum in einem Informatikunternehmen- oder Abteilung.

Abschluss und Qualifikationen

Nach erfolgreichem Abschluss erhalten Sie die Fachmaturität. Diese befähigt Sie auch, ohne Matura ein Studium an einer Fachhochschule z.B. im Bereich Informatik, Kommunikation, oder Wirtschaft und Verwaltung aufnehmen zu können. Dabei müssen Sie nicht einmal an einer Aufnahmeprüfung teilnehmen. Sie können jedoch auch auch direkt als ins Berufsleben starten. 

Darüber hinaus besteht bei entsprechender Leistung auch die Möglichkeit, die Passerelle abzulegen. Nach bestandener Ergänzungsprüfung erhalten Sie die allgemeine Hochschulreife und damit die Berechtigung, an allen Schweizer Universitäten, der ETH oder der Pädagogischen Hochschule zu studieren. Die Vorbereitung dafür erfolgt entweder im Selbststudium oder an ausgewiesenen Schulen.

Qualifikationen im Überblick:

  • Eidgenössisches anerkanntes Fähigkeitszeugnis (EFZ) für Informatik Fachrichtung Applikationsentwicklung
  • Eidgenössisches anerkanntes Fähigkeitszeugnis für die kaufmännische Berufsmaturität 
  • Prüfungsfreier Fachhochschulzugang
  • Beruf Programmiererin/Programmierer

IMS Standorte

Wenn Sie sich für eine Ausbildung an einer IMS interessieren, stehen Ihnen eine Vielzahl an Standorten zur Verfügung. Wir haben Ihnen eine Liste von möglichen IMS in der Schweiz zusammengestellt:

Schulen  

Kontaktdaten

Alten KS Aarau:www.altekanti.ch

Bahnhofstrasse 91, 5001 Aarau
062 834 67 00

KS Hottingen: www.ksh.ch

Minervastr.14, 8090 Zürich
044 266 57 57

KS Büelrain: www.kbw.ch

Rosenstrasse 1, 8400 Winterthur
052 260 03 03

KS Enge:www.ken.ch

Steinentischstrasse 10, 8002 Zürich
0 44 286 76 11

KS Frauenfeld:www.kanti-frauenfeld.ch

Ringstrasse 10, 8500 Frauenfeld
058 345 50 00

BWD Bern: www.bwdbern.ch

Papiermühlestrasse 65, 3014 Bern
0 31 330 19 90

IMS Basel:www.wg.edubs.ch

Andreas Heusler-Str. 41, 4052 Basel
061 208 62 00

FMZ Luzern:www.beruf.lu.ch

Hirschengraben 10, 6002 Luzern
0 41 228 43 10

Aargauische KS Baden: www.kanti-baden.ch

Seminarstrasse 3, 5400 Baden
0 56 200 04 44

 

Eignung der IMS

Je nach Schule müssen sich die Bewerber einem Aufnahmeverfahren unterziehen. Geeignet ist der Besuch der IMS für leistungsbereite Schülerinnen und Schüler, die sich für technische und wirtschaftliche Bereiche interessieren und ein rasches Aufnahmevermögen besitzen.

Eine hohe Konzentrationsfähigkeit, Ausdauer und problemorientiertes Arbeiten sind ebenso von Nöten, um im Bereich der Informatik bestehen zu können. Zudem sollten Sie generell Freude am Umgang mit technischen Geräten wie PC’s, Tablets und Co. mitbringen und digitalen Fortschritten und Wandlungen aufgeschlossen gegenüber stehen.

Lern-Forum's Angebot

Wir vom Lern-Forum unterstützen Sie gern bei dem Erreichen Ihrer beruflichen Perspektiven und bieten eine Vielzahl an Nachhilfe- und Vorbereitungskursen an. Wir geben auch gezielte Hilfestellungen für Prüfungssituationen und Lerntipps. Sehen Sie sich einfach auf unserer Seite um oder nehmen Sie direkten Kontakt mit uns auf.

Alle Blogartikel


Resultate der Gymiprüfung 2024 (Quote Kanton Zürich) und andere ZAP-Quoten

Die Resultate der Gymi-Aufnahmeprüfung 2024 (kurz: Gymiprüfung 2024) sind bekannt und wie auch in den Jahren zuvor ist die Gymi-Quote stabil geblieben, wonach circa 15 Prozent aller Schüler im Kanton Zürich den Übertritt in das Gymnasium machen…

12.06.2024

Gymi-Probezeit bestehen - so schafft es Ihr Kind

Ihr Kind hat die Aufnahmeprüfung für das Langzeitgymnasium oder das Kurzzeitgymnasium bestanden, dann gilt es nun auch die Probezeit am Gymnasium zu bestehen. Diese nächste Herausforderung kann mit verschiedenen Hilfsmitteln gemeistert werden. Was…

30.05.2024
Gymivorbereitung_Lern-Forum_Zuerich

Gymiprüfung-Vorbereitung: Leitfaden mit Top-Strategien

Schüler sollten frühzeitig mit der Vorbereitung auf die Aufnahmeprüfung am Gymnasium beginnen, um die sogenannte Gymiprüfung zu bestehen. In vielen Kantonen ist die Aufnahmeprüfung Voraussetzung, um einen Platz am Gymnasium zu erhalten, etwa in…

23.05.2024