(2)

Die Gymi Aufnahmeprüfung 2021

Lang- und Kurzzeitgymnasium

In der Schweiz gibt es zwei unterschiedliche gymnasiale Wege, welche beide zum gleichen Abschluss (der Maturität) führen.
Das Langzeitgymnasium knüpft (nach dem Bestehen der Aufnahmeprüfung) direkt an die 6. Klasse der Primarstufe an. Die Aufnahmeprüfung wird dementsprechend während der 6. Primarstufe abgelegt (jeweils im März). Das Langzeitgymnasium dauert insgesamt sechs Jahre.
Die Prüfung für das Kurzzeitgymnasium wird von den Schülerinnen und Schülern in der zweiten oder dritten Klasse der Sekundarstufe I, Niveau A oder B, abgelegt. Zur Prüfung antreten können sowohl Schülerinnen und Schüler, welche nach der 6. Klasse der Primarstufe direkt in die Sekundarstufe I eingetreten sind, als auch Schülerinnen und Schüler, die den Sprung ins Langzeitgymnasium zwar geschafft haben, während der Probezeit jedoch in die Sekundarstufe I wechseln mussten. Für sie bedeutet das Kurzzeitgymnasium somit auch eine zweite Chance auf dem Weg zur Maturität. Das Kurzzeitgymnasium dauert vier Jahre.

Anmeldung zur Gymi Aufnahmeprüfung

Die Anmeldung zur Prüfung erfolgt entweder online via Zentraleaufnahmeprüfung oder via Anmeldeformular auf dem Postweg. Wer sich per Post anmelden möchte, erhält die entsprechenden Formulare direkt beim Sekretariat des jeweiligen Wunschgymnasiums. Für die Online-Anmeldung benötigen Sie einen persönlichen PIN. Diesen kauft man für CHF 20.00 beim Sekretariat des Wunschgymnasiums. Für das Langzeitgymnasium können sich alle Schüler der 6. Primarstufe, für das Kurzzeitgymnasium können sich alle Schüler der 2. oder 3. Sekundarstufe Niveau A und B anmelden.

Es ist entscheidend, dass die jeweiligen Anmeldefristen beachtet werden:

Stichdaten Anmeldeschluss

Lang- und Kurzzeitgymnasium: 

15. November 2020 - 10. Februar 2021

Kunst- und Sportgymnasium:

15. November 2020 - 15. Januar 2021

Informatikmittelschule:

1. - 30. September 2020 (Schuljahr 2021/2022)

Wahl des Gymnasiums

Grundsätzlich kann das Gymnasium von den Schülerinnen und Schülern bzw. den Eltern frei gewählt werden (einen Überblick über die Gymnasien des Kantons Zürich finden Sie auf der Seite der Bildungsdirektion). Informieren Sie sich! Alle  Gymnasien im Kanton Zürich bieten zu Beginn des Schuljahres Informationsveranstaltungen an. Nutzen Sie diese Chance. Die aktuellen Termine für die Informationsveranstaltungen der Zürcher Gymnasien finden Sie hier. An den Info-Anlässen können Sie auch direkt Anmeldeformulare mitnehmen oder einen PIN für die Online-Anmeldung erwerben.

Wann findet die Gymi-Aufnahmeprüfung 2021 statt?

Die Prüfungen finden vor Ort an den jeweiligen Gymnasien statt. Die aktuellen Prüfungsdaten sind:

Langzeitgymnasium, K+S-Langgymnasium

8. März 2021 ab 8.00 Uhr (schriftliche  
Prüfung, keine mündlichen Prüfungen)  

Kurzzeitgymnasium, K + S - Kurzgymnasium, HMS, FMS

8./9. März 2021 ab 8.00 Uhr (schriftlich)
25. März 2020 (mündlich)

Informatikmittelschule

26./27. Oktober 2020 (schriftliche Prüfung,
keine mündlichen Prüfungen)

Wie läuft die Gymi-Aufnahmeprüfung ab? Was wird geprüft?

Für das Langzeitgymnasium finden nur schriftliche Prüfungen statt. Geprüft werden die Fächer Mathematik und Deutsch. Die Prüfung ist folgendermassen aufgebaut:

Mathematik (60 Minuten)

Arithmetik, Algebra und Geometrie

Deutsch (45 Minuten)

Textverständnis und Sprachbetrachtung (Grammatik)

Deutsch (60 Minuten)

Aufsatz verfassen

 

Mündliche Prüfungen werden für das Langzeitgymnasium nicht durchgeführt. Wer den nötigen Notendurchschnitt nicht erreicht, hat die Aufnahmeprüfung definitiv nicht bestanden.
Ausführliche Lernziele für das Langzeitgymnasium finden Sie beim Lern-Forum.ch oder auf www.zentraleaufnahmepruefung.ch .
Für das Kurzzeitgymnasium werden die Fächer Mathematik, Deutsch und Französisch geprüft. Die schriftlichen Prüfungen sind wie folgt aufgebaut:

Mathematik (90 Minuten)

Arithmetik, Algebra und Geometrie

Deutsch (45 Minuten)

Textverständnis und Sprachbetrachtung

Deutsch (90 Minuten)

Aufsatz verfassen

Französisch (60 Minuten)

Textverständnis, Sprachbetrachtung, Schreiben

 

Wenn der Prüfungsdurchschnitt bei der Aufnahmeprüfung ins Kurzzeitgymnasium zwischen einer Note 3.75 und 4.0 liegt (leicht ungenügend), kann der Schüler/die Schülerin zur mündlichen Prüfung antreten. Diese wird vom Lehrpersonal des jeweiligen Gymnasiums abgenommen und ist individuell gestaltet; es werden jedoch die gleichen Fächer abgefragt (Mathematik, Deutsch, Französisch).
Ausführliche Lernziele für das Kurzzeitgymnasium finden Sie beim Lern-Forum.ch oder auf www.zentraleaufnahmepruefung.ch .

Wie wird die Gymi-Aufnahmeprüfung bewertet?

Damit eine Aufnahme ins Langzeitgymnasium erfolgt, muss der Schnitt aus den Erfahrungsnoten (Mathematik- und Deutschnote aus dem letzten Zeugnis) und den Prüfungsnoten mindestens 4.5 betragen. Die Fächer Mathematik und Deutsch zählen dabei je zu 50%. Wird dieser Notendurchschnitt (Gesamtnote) nicht erreicht, ist der betreffende Schüler/die betreffende Schülerin definitiv nicht aufgenommen.

Für die Aufnahme in das Kurzzeitgymnasium muss der Schnitt aus den Prüfungsnoten mindestens 4.0 betragen (die Mathematik- und Deutschnote zählen zu je 40%, die Französischnote zählt 20%; die Prüfungsnote im Fach Deutsch setzt sich zusammen aus der Note des Aufsatzes und jener der Sprachprüfung, welche je 50% zählen). Liegt die Gesamtnote (Schnitt aus den Prüfungsnoten) zwischen 3.75 und 4.0, kann der betreffende Schüler/die betreffende Schülerin zur mündlichen Prüfung antreten. Wird dort eine Gesamtnote von mindestens 4.0 erreicht, ist die Aufnahme ins Kurzzeitgymnasium ebenfalls geglückt. Wer an der schriftlichen Prüfung bereits eine Gesamtnote von mindestens 4.0 erreicht, muss nicht zur mündlichen Prüfung antreten.

Die Prüfungsresultate sind in der Regel innert zwei bis drei Wochen nach den Prüfungen verfügbar und werden per Post verschickt sowie auf der Webseite www.zentraleaufnahmepruefung.ch aufgeschaltet. Die Prüfungen werden den Teilnehmern nicht nach Hause geschickt. Wer sich die Korrektur ansehen möchte, muss dies anlässlich spezifischer Einsichtstermine tun.


13.07.2020

Erst der Multicheck – dann die Bewerbung

Endlich ist es soweit. Der Schulabschluss steht kurz bevor und die meisten Schüler/innen haben ihren Berufswunsch bereits vor Augen und vielleicht auch die Firma, bei der sie gerne lernen und arbeiten möchten. In der Schweiz wurden im Jahre 2019...

mehr »

16.06.2020

Wie lerne ich am besten? Die vier verschiedene Lerntypen

Um erfolgreich Lernen zu können, kommt es auf viele verschiedene Faktoren an. Neben dem richtigen Umfeld, Motivation und angemessenen Lernstoff ist vor allem die Art und Weise, wie wir lernen, entscheidend. Um die verschiedenen Wahrnehmungskanäle,...

mehr »

10.04.2020

Kursstart 2020 und neue Kurse am Sonntag

Während der Pausen konnten schon erste neue Freundschaften geschlossen werden, was natürlich zusätzlich zum Kursbesuch motiviert.

mehr »