Regeln für das Schreiben von Aufsätzen

  • Achte darauf, dass dein Aufsatz leserlich und sauber geschrieben und in Absätze unterteilt ist.
  • Lese deinen Aufsatz nach dem Schreiben mehrmals durch, um Grammatikfehler zu vermeiden.
  • Du musst dich beim Schreiben stets an die Themenvorgabe halten. Das Abschweifen vom Thema gibt eine ungenügende Note.
  • Klare Sätze schreiben. In jedem Satz steht eine neue Aussage, die den Leser weiterführt.

Absolut verboten:

  • mit Tieren zu sprechen (sie antworten nicht!) – Hinweis auf kindliches Verhalten
  • Fernsehansprache: „Ach, das sagte ich doch gar nicht. Na klar, gehn wir los!“ – Hinweis auf hohen Fernsehkonsum – Desinteresse an Büchern, Sport, Bildung
  • am Schluss des Aufsatzes "Ende" schreiben
  • auf das Blatt zeichnen, Herzchen als i-Pünktchen etc.

Deutsche Aufsätze schreiben (Primarschüler)

Primarschüler 5./6. Klasse

Anforderungen:

  • Es darf keine Abfolge von Erlebnissen sein, nach dem Schema: Zuerst fuhren wir mit der Seilbahn auf den Berg. Dort kauften wir ein Eis. Nachher liefern wir einen steilen Weg hinunter. Am Schluss waren alle müde.
     
  • Vom Schüler wird erwartet, dass er „unabhängig und selbstständig“ denken und über seine unmittelbare Umgebung urteilen kann. Er kann Situationen des Alltags richtig einschätzen und auf Handlungen der Mitmenschen situationsgerecht und angemessen reagieren. Zudem kann er seine Gefühle in Schriftsprache zu Papier bringen.
     
  • Er muss Gefühle ausdrücken können: Wut, Freude, Neid, Lust, Angst, Stolz, Hass, usw.
    Genau beschreiben!
    Nicht: Am Samstag fuhren wir in die Ferien.
    Richtig: Wir mussten am Samstag in der Früh am Flughafen sein, damit wir das Flugzeug nach Tunesien nicht verpassten.
    (So wissen wir, wohin der Schüler in die Ferien geht und der Text wird gleichzeitig gestreckt.)

    Du hast Augen – Schreibe, was du siehst und was dir durch den Kopf geht!
    Du hast Ohren – Schreibe, was du dachtest, als du dies hörtest.
    Du hast einen Mund – Schreibe, wie du auf die Aussage reagiert hast.
    Du hast einen Kopf – Verrate uns deine Gedanken.
    Du hast ein Herz – Beschreibe, was du fühlst. Du bist stolz, enttäuscht, gekränkt, usw.

    So wird der Aufsatz lebendig und spannend, weil der Schüler von sich und seiner Umgebung etwas preisgibt. Er lässt den Leser an seinem Denken teilhaben.
     
  • Einige Lehrer raten dem Schüler, er solle möglichst viele Adjektive verwenden. Leider ist das meist langweilig, weil die meisten Schüler vor jedes 2. Nomen ein unpassendes Adjektiv setzen.
über diese Telefonnummern erreichen Sie das Lern-Forum

Beherrsche ich das Aufsatzschreiben?

An der Aufnahmeprüfung spielt die Note im Aufsatz eine wichtige Rolle. Sie verrät viel über die Reife des Schülers.

Jetzt testen: Aufsatz schreiben – hochladen – korrigieren und bewerten lassen