Das Kurzzeitgymnasium

Kurzgymi Vorbereitung

Das Kurzzeitgymnasium bietet Schülern nach der zweiten Sekundarschule spannende und zukunftsorientierte Perspektiven. Die Kurzzeitgymnasien führen die Schüler innerhalb von vier Jahren zur Matur und eröffnen ihnen damit alle Berufs- und Studienmöglichkeiten.

Um in ein Kurzzeitgymnasium beitreten zu können, müssen die Schüler eine Aufnahmeprüfung in den Fächern:

Am Montag und Dienstag, 8. und 9. März 2021
(genaue Prüfungsdaten auf Zentraleaufnahmepruefung.ch)

Jeweils vormittags ab 08.15 Uhr ablegen. Eine mündliche Prüfung für Schüler, welche ein sehr knappes Resultat erzielt haben, findet am Mittwoch 24. März 2021 statt.

Ab dem Jahr 2015 zählen die Erfahrungsnoten nicht mehr. Dadurch hat die Aufnahmeprüfung zusätzlich an Gewicht gewonnen. An dieser Prüfung muss der Schüler sein ganzes Wissen abrufen können und kann sich nicht mehr auf seine Noten aus der Schule verlassen.

Notenberechnung

Die Note der schriftlichen Prüfung setzt sich aus den Noten der drei Prüfungsteile zusammen mit folgender Gewichtung: 

Sie wird in zwei Dezimalstellen ausgedrückt. Zur Ermittlung der schriftlichen Note im Fach Deutsch haben die Noten für den verfassten Text sowie für Textverständnis und Sprachbetrachtung je hälftiges Gewicht. Die Note im Fach Deutsch wird in zwei Dezimalstellen ausgedrückt.

  • Informatikmittelschule

    Nachhilfe und intensive Ferienkurse, um Ihr Kind optimal auf die IMS Aufnahmeprüfung vorzubereiten.

  • Berufsmittelschule

    Nachhilfe und intensive Ferienkurse, um Ihr Kind optimal auf die BMS Aufnahmeprüfung vorzubereiten.

  • Matura

    Repetitionsvorbereitungskurse aller relevanten Fächer für die Maturprüfungen in den Fächern Mathematik und Französisch.

  • Gymivorbereitung im Kanton Zürich - Kursüberblick

    Alle Informationen zur Vorbereitung für die Aufnahmeprüfung ins Gymnasium

    Individuell kombinierbare Kurse - Überblick Kursangebot